auf Deutsch                       




„Der Wawel-Drache – kam aus Krakau
Das ist keine neue Kunde
Zwar war er stark und schrecklich streng
Doch musste er die Leine zieh’n
Da ein Schuster ein einfaches Mittel fand
Und das Krakauer Untier verbannt.

Lasst uns also nach Warschau fahren
Wo unser neue Dinge harren
Wo der Basilisk Schrecken sät
Und die Stadt um Rettung fleht!“

Mit diesen Worten begrüßte Zenona Choderny-Loew, Choreografin und Leiterin der Polnischen Folkloregruppe POLONEZ e.V., das zahlreich erschienene Publikum Darmstädter Theater im Pädagog und leitete die etwas mehr als eine Stunde dauernde Aufführung „Über den Warschauer Basilisk“ ein.

Die zweisprachige Aufführung, ein abwechslungsreiches Drehbuch, das passendes Keller-Ambiente, bunte Bühnenrequisiten und Kostüme sowie die alles untermalenden Licht- und Klangeffekte versetzten die Zuschauer in die Aura des alten Warschau, in dem vor langer, langer Zeit, in den Kellern des Hauses zum Schiefen Rad, ein schreckliches Ungeheuer lebte – der Basilisk. Mit dem Zug brachen die Mitwirkenden von Krakau nach Warschau auf, wo sie auf einen Leierkastenmann, auf Topf- und Schuhverkäuferinnen sowie auf die Kinder des Meisters Blaszek stießen. Zusammen mit dem Publikum lernten wir – begleitet durch die eigene POLONEZ-Musikkapelle – ein Lied über den Leierkastenmann. Dieser ermunterte uns dann zum Tanz: Zunächst tanzten die Kinder, dann die Erwachsenen eine Warschauer Polka. Der Warschauer Straßentango durfte auch nicht fehlen.

An diesem Sonntagnachmittag gingen spielerische Elemente und Wissensvermittlung eine Liaison ein. Das Publikum konnte viel über die polnischen Tänze erfahren: Die Erwachsenengruppe präsentierte u.a. die Nationaltänze Polonaise und Mazurka sowie den Wiener Walzer in Kleidern und Uniformen, die ihrem Stil nach die höfische Mode aus der napoleonischen Zeit (Herzogtum Warschau) widerspiegelten.

Besonders wichtig war für uns die Zweisprachigkeit der präsentierten Inhalte sowie die Universalität der polnischen Sagen. Ähnlich wie vor einem Jahr der Wawel-Drache, so wurde auch der Basilisk nicht mit Gewalt sondern durch kluge Mittel besiegt.

Das ganze wurde durch einen Wissenswettbewerb in Form eines Kreuzworträtsels ergänzt – für richtige Antworten gab es Preise: zweisprachige Bücher mit der Sage über den Basilisk sowie kleine Werbegeschenke, die uns von dem Präsidenten der Stadt Plock überlassen wurden. Das Projekt stand nämlich unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Stadt Plock – der Partnerstadt von DarmstadtAndrzej Nowakowski.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Eligiusz Plichta, dem Leiter der polnischen Redaktion von Radio Darmstadt durchgeführt. Als ausgezeichneter Moderator hat Herr Plichta das Publikum zum interaktiven Mitwirkung animiert.

Dank des ehrenamtlichen Engagements von 27 Mitgliedern des Ensembles POLONEZ sowie zahlreichen, dem POLONEZ wohlgesinnten Personen und Institutionen – ist es uns erneut gelungen, etwas Originelles auf die Beine zu stellen, etwas, was das gesprochene Wort, Tanz, Gesang und polnische Livemusik und darüber hinaus alle Generationen vereint. Wir bedanken uns für jegliche Unterstützung bei Umsetzung des Projekts. Die Ergebnisse sind auf den Fotos zu sehen.

Interessierte Personen mit Freude an Tanz, Gesang und Musizieren laden wir zu den Proben unseres Ensembles ein, die mittwochs ab 18.00 Uhr in der Berliner Str. 274 in Offenbach und freitags ab 18.00 Uhr in Darmstadt-Kranichstein, Jägertorstr. 179, stattfinden.

Sie können die Polnische Folkloregruppe POLONEZ e.V. in Darmstadt auch gern durch Geldspenden unterstützen. Da wir ein gemeinnütziger eingetragener Verein – „Polnische Folkloregruppe POLONEZ” e.V – sind, haben wir die Berechtigung, für Geldzuwendungen zugunsten des Ensembles POLONEZ eine Bescheinigung über die Geldzuwendung auszustellen, die beim Finanzamt vorgelegt werden kann und damit von der Steuer absetzbar ist. Ihre Geldzuwendungen erlauben es der Polnischen Folkloregruppe POLONEZ e.V., ihre kulturellen und pädagogischen Zielsetzungen zu verfolgen.
 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 
Bilder: Daniel B.Lechowski
und Polnische Folkloregruppe POLONEZ e.V.
 
Polnische Folkloregruppe POLONEZ e.V. bedankt sich bei den Förderern
des Tanz-Theater-Projekts „Über den Warschauer Basilisk“:

  
  
     



Unsere Empfehlung:

Sage über den Wawel-Drachen
 

Theater- und Musikaufführung
"Sage über den Wawel-Drachen"


 
Polnische Folkloregruppe POLONEZ e.V. Darmstadt